Schluss mit Befristungen!

Verteilaktion am Drehkreuz gegen die unmenschliche Befristungspraktik von Amazon in Werne

Bei uns in Werne gibt es eine Stammbelegschaft von rund 1300. Davon sind 870 in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. 430 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind befristet.

Befristete Arbeitsverträge und mehrfache Verlängerungen üben Druck auf die Beschäftigten bei Amazon in Werne aus. Für die Befristeten ist es schwer, ihr Leben zu planen: der Abschluss von Ratenzahlungsverträgen und sogar von Mietverträgen ist nicht leicht.
Hierzu einer unsrer Kollegen: „Ich such grad eine neue Wohnung. Wir haben Nachwuchs bekommen. Die alte ist mit jetzt zwei Kindern zu klein. Mit den 1600 €, die ich im Monat brutto hab ist es eh schon schwer, was zu finden. Und alle Vermieter sind misstrauisch bei einem befristeten Arbeitsvertrag.“

Deshalb haben wir am 17.12.13 Flugblätter am Drehkreuz verteilt. Wir von ver.di wollen hier auf die Situation vieler Kolleginnen und Kollegen aufmerksam machen. Und euch- wenn ihr betroffen seid, auf eure Rechte Aufmerksam machen.

Denn: Amazon nutzt die Möglichkeiten des Teilzeit- und Befristungsgesetzes schamlos aus. Obwohl es einen dauerhaften Bedarf an Arbeitsplätzen gibt, sind rund 1/3 von uns in befristeten Arbeitsverträgen. Das hat System. Amazon kann so unglaublichen Druck auf die Beschäftigten ausüben. Frei nach dem Motto: wenn du spurst, darfst du bleiben. Wenn du nicht funktionierst, musst du gehen.

Fast täglich wenden sich Betroffene uns ver.di-Vertrauensleute. Viele sind verzweifelt. Sie berichten von „Feedbackgesprächen“ in denen sie unter Druck gesetzt werden. Angeblich würden sie den Vergleich mit den Produktionszahlen Ihrer Kolleginnen und Kollegen nicht standhalten und ihre Leistung sei nicht ausreichend. Die Bewertungskriterien seien aber nicht nachvollziehbar.

Wir fordern: Schluss mit Kettenbefristungen! Alle Kolleginnen und Kollegen, die länger als 6 Monate beschäftigt sind, sollen sofort entfristet werden!

(C) 2014 ver.di - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 06.04.2019