• 15.07.2015 Märkische Allgemeine

    Der Online-Händler Amazon hat vor 20 Jahren sein erstes Buch verkauft.. Die Gewerkschaft Verdi hat dieses Jubiläum am Mittwoch kurzerhand zu einem „Tag der Schande“ gemacht. Hintergrund: Die Gewerkschaft fordert, dass der Online-Riese für seine Angestellten Tarifverträge aufsetzt. Amazon betreibt unter anderem in Brieselang (Havelland) ein Logistikzentrum. mehr...

  • 15.07.2015 Neue Osnabrücker Zeitung

    Vor 20 Jahren hat Amazon sein erstes Buch verkauft. Heute versucht der weltgrößte Online-Händler, sich im Alltag der Kunden auszubreiten, damit sie in jeder Lebenslage reibungslos bei ihm einkaufen. mehr...

  • 15.07.2015 Tagesspiegel

    In zwei Jahrzehnten hat Amazon den Handel weltweit verändert und viele Arbeitsplätze geschaffen. Dabei hat sich der US-Konzern nicht nur Freunde gemacht. mehr...

  • 15.07.2015 N24

    Amazon zelebriert sein 20. Jubiläum als Online-Händler. Aus Sicht der Gewerkschaft Verdi gibt es keinen Anlass zum Feiern. Sie kritisieren den Umgang des US-Konzerns mit seinen Mitarbeitern. mehr...

  • 15.07.2015 Handelsblatt

    Prime Day oder „Shame Day“?

    Amazon im Brennpunkt

    Schlacht der Bilder um einen besonderen Tag bei Amazon: Zum „Prime Day“ lässt der Konzern fröhliche Mitarbeiter im hauseigenen Blog posieren. Gleichzeitig protestieren Gewerkschaften gegen die Arbeitsbedingungen. mehr...

  • 15.07.2015 Salzburger Nachrichten

    Die deutsche Gewerkschaft ver.di hat zum 20. Geburtstag von Amazon Proteste gegen die Arbeitsbedingungen angekündigt.

    Zum Jubiläum am Mittwoch sollten Beschäftigte an Amazon-Standorten T-Shirts mit dem Aufdruck "Pro Amazon - Mit Tarifvertrag" während ihrer Arbeit tragen, teilte ver.di in Berlin an. Außerdem sollten die Beschäftigten die Arbeit aus Protest für eine Minute niederlegen. mehr...

  • 15.07.2015 Abendzeitung München

    Die Gewerkschaft Verdi kontert die Jubiläumsfeiern beim weltgrößten Online-Händler Amazon mit Aktionen für Tarifabsicherung in Deutschland. mehr...

  • 15.07.2015 Hamburger Abendblatt

    Die Gewerkschaft Ver.di kontert die Jubiläumsfeiern beim weltgrößten Online-Händler Amazon mit Aktionen für Tarifabsicherung in Deutschland. "Die Beschäftigten haben nichts zu feiern", sagte Ver.di-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger am Mittwoch in Berlin bei einem Treffen der Streikleiter aus den neun deutschen Amazon-Logistikzentren. mehr...

  • 15.07.2015 Kronen Zeitung

    Die deutsche Gewerkschaft ver.di hat zum 20. Geburtstag von Amazon Proteste gegen die Arbeitsbedingungen angekündigt. Zum Jubiläum am Mittwoch sollten Beschäftigte an Amazon- Standorten T- Shirts mit dem Aufdruck "Pro Amazon - Mit Tarifvertrag" während ihrer Arbeit tragen, teilte ver.di in Berlin an. Außerdem sollten die Beschäftigten die Arbeit aus Protest für eine Minute niederlegen.

    mehr...

  • 15.07.2015 Junge Welt

    Kein Tag zum Feiern

    20 Jahre Amazon: Onlinehändler zelebriert Geburtstag mit fragwürdigen Angeboten. Preiskampf auf Rücken der Beschäftigten

    Bunter Konfettiregen flog am Mittwoch den Kunden des US-Onlinehändlers auf dessen Startseite um die Ohren: »Die besten Angebote, die es je bei Amazon gab«, steht da. 3.000 Superschnäppchen – doch zuschlagen durften nur diejenigen, die bereit sind, 49 Euro im Jahr als »Prime-Kunde« zu zahlen. »Auf Millionen reguläre Käufer wirkt es, als drehe Amazon ihnen die lange Nase«, kommentierte die Verbraucherzentrale NRW das Marketing mit Brechstange und fand nebenbei heraus, dass die Rabatte bei weitem nicht so spektakulär seien. Die Werbung sei nur Belohnung »für diese Elitekundschaft«.20 Jahre Amazon: Onlinehändler zelebriert Geburtstag mit fragwürdigen Angeboten. Preiskampf auf Rücken der Beschäftigten mehr...

  • 14.07.2015 Equal Times

    It has been two years since Amazon employees in Germany embarked on their fight for better pay and working conditions. Since then, there has been one strike after another.

    The last one was at the end of June, at five different sites across the country. mehr...

  • 02.07.2015 Handelsblatt

    Nicht nur in Deutschland sind die Amazon-Mitarbeiter mit der Bezahlung unzufrieden. Auch in Polen verlangen die Mitarbeiter des Posener Amazon-Werks mehr Lohn. Statt 13 fordern sie 16 Zloty – umgerechnet etwa vier Euro. mehr...

  • 17.03.2015 Pressemitteilung

    Seit zwei Jahren streikt Ver.di bei Amazon. Doch der Konzern denkt nicht daran, einen Tarifvertrag abzuschließen, und geht verstärkt gegen Mitarbeiter vor. Per Handscanner wird die Aktivität verfolgt. mehr...

  • 12.01.2015 MDR

    Amazonier aller Länder: Vereinigt euch!

    MDR-Beitrag zu Amazons Ausweichmanövern im Weihnachtsstreik

    Der Onlineversand-Riese Amazon trotzte den heftigen Streiks in deutschen Versandzentren mit einem Rekord-Weihnachtsgeschäft. Doch auch wir können anders! mehr...

  • 12.01.2015 verdi-amazon.de

    Amazon zeigt eine deutlich gewerkschaftsfeindliche Haltung

    Im Gespräch mit Stefan Najda, verdi

    Im Interview mit "Der Freiheitsliebe" spricht er über den Streik bei Amazonund den Tarifkonflikt mit ver.di.

    In den Wochen vor Weihnachten hat der Streik der Beschäftigten bei Amazon großes Aufsehen erregt, da er einer der längsten Streiks im Versandhandel war und das wichtige Weihnachtsgeschäft traf. Wir haben über Gründe und Wirkung des Streiks mit dem Bundesfachgruppensekretär von Verdi im Einzel-und Versandhandel, Stefan Najda, gesprochen.... mehr...

  • 26.09.2014 Pressemitteilung

    From The New York Times

    In den USA wird über die Streiks in Deutschland berichtet

    Auch in den USA wird über die Streiks in Deutschland berichtet

    From The New York Times:

    Strikes at Amazon Warehouses in Germany End for Now

    The union behind the strike and the Internet retailing giant disagree on how many workers participated in the work stoppage.

    zum Artikel der New York Times
    mehr...

(C) 2014 ver.di - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 17.07.2019