• 31.12.2014 Klartext / Koblenz

    DU darfst nicht streiken?

    Deine Rechte im Streik

    In den letzten Tagen hören wir immer wieder von Kolleginnen und Kollegen, die dieses Gerücht verbreiten. Doch stimmt das überhaupt? Wer darf denn jetzt streiken und wer ist gezwungen weiterzuarbeiten?
    mehr...

  • 31.12.2014 Klartext / Koblenz

    Die Tarifkommission der Amazon-Mitarbeiter Koblenz fordert:

    1. Anerkennung des Tarifvertrags für den Versandhandel Rheinland-Pfalz

    2. Schluss mit Kettenbefristungen ohne Sachgrund
    mehr...

  • 31.12.2014 Klartext / Koblenz

    Nicht nur Mitarbeiter bei Amazon zu sein sondern auch Aktionär, erfüllte mich mit ein wenig Stolz. Und so war die Vorfreude auf die Mitarbeiteraktien groß. Doch wieder einmal wurde ich als Mitarbeiter von Amazon enttäuscht. mehr...

  • 24.12.2014 verdi-amazon.de

    BEHANDELN SIE DIE AMAZON-MITARBEITER/INNEN FAIR!

    Ich trete dafür ein, dass der Wettbewerb im Versand- und Onlinehandel nicht über die Löhne der Kolleg/Innen geführt wird.

    FAIR HEISST TARIFBINDUNG!

    Herr KLEBER: Respektieren Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sichern Sie endlich die Arbeits- und Einkommensbedingungen verbindlich über einen Tarifvertrag ab! mehr...

  • 06.11.2014

    Zeig deine Solidarität!

    mit den Amazon Kolleginnen und Kollegen

    Du willst Dich mit den Amazon Kolleginnen und Kollegen solidarisieren?!!
    Das geht ganz einfach, Zeigt der #Welt aber vor allem dem #Amazon-Management Ralf Kleber in Deutschland und Jeff Bezos in den USA euer grünes Gesicht bis zum Silvesterabend 2014 mehr...

  • 25.08.2014 Klartext / Koblenz

    Klartext 4/14

    Zeitung der ver.di Betriebsgruppe Koblenz

    Die Nummer 4/2014 der "Klartext - Zeitung der ver.di Betriebsgruppe Koblenz". Hier könnt ihr euch die Ausgabe als PDF herunterladen oder einzelne Artikel direkt online lesen.

    Aus dem Inhalt:

    • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) hilft Kranken

    • Leistungs- und Feedbackgespräche: Respekt statt Dauerdruck

    • Leipzig: Kollege musste entfristet werden

    • Reflektion mehr...

  • 25.08.2014 Klartext 4/14

    „Ich war noch nie so viel krank, wie seit ich bei Amazon arbeite.“ sagte mir kürzlich ein kräftiger Vierzigjähriger. Auch in anderen Unternehmen muss hart gearbeitet werden. Aber nirgendwo ist der Krankenstand so hoch wie bei Amazon. Im Handel schon gar nicht, aber auch nicht in der Logistik.
    mehr...

  • 25.08.2014 Klartext 4/14

    Wer in den zurückliegenden 365 Tagen länger als 42 Tage krank war, der hat laut Gesetz einen Anspruch auf ein sogenanntes BEM-Verfahren (Betriebliches Eingliederungs-Management). Dabei geht es darum, die Qualität der Arbeitsbedingungen im Sinne des Erhalts der Arbeitsfähigkeit zu fördern. mehr...

  • 25.08.2014 Klartext 4/14

    Respekt statt Dauerdruck

    Leistungs- und Feedbackgespräche

    Der Betriebsrat möchte mit der Geschäftsleitung eine Betriebsvereinbarung abschließen, die das Thema Feedback-Gespräche und die Datenerfassung für diese Gespräche sinnvoll regeln soll. Diesen Beschluss fasste der Betriebsrat bereits am 27. März.2014 und untersagte der Geschäftsleitung Feedback-Gespräche bis zum Abschluss einer solchen Betriebsvereinbarung. mehr...

  • 25.08.2014 Klartext 4/14

    Leipzig: Kollege musste entfristet werden

    „Weihnachtsaushilfen“ schon ab Juli vom Arbeitsgericht zurückgewiesen

    Bei Amazon arbeiten während des Weihnachtsgeschäfts von Oktober bis Dezember deutlich mehr Mitarbeiter als im restlichen Jahr. Kurz vor Weihnachten steigt bei Amazon die Anzahl der Versandmitarbeiter auf fast das Doppelte der Stammbelegschaft. Befristung fürs Weihnachtgeschäft schon im Juli?

    Diese „Aushilfen“ für die Weihnachtssaison werden entweder über Zeitarbeitsfirmen oder mit befristeten Verträgen eingestellt. Der sog. „Sachgrund“ für die Befristung ist dann der vorübergehende Bedarf für das Weihnachtsgeschäft.... mehr...

  • 25.08.2014 Klartext 4/14

    Ich bin bei Ver.di und habe eine ganze Reihe Gründe dafür. In unserem Betrieb und auf dem Amazon-Blog begegne ich auch Menschen, die meine Ansichten nicht teilen. Nun frage ich mich: mehr...

  • 03.06.2014 SWR

    Protest mit Liegestuhl und Sonnenschirm: Vor dem Koblenzer Amazon-Versandhaus haben Mitglieder der Gewerkschaft ver.di am Dienstagnachmittag eine Urlaubslandschaft aufgebaut. So wollten sie darauf hinweisen, dass Amazon-Angestellte ohne Tarifvertrag keinen Anspruch auf Urlaubsgeld haben. mehr...

  • 30.04.2014 Koblenz

    1. Mai 2014

    Tag der Arbeit

    Der Tag der Arbeit wurde von Gewerkschaften durchgesetzt – im Kampf für Arbeitnehmerrechte statt milder Gaben. Auf diesem Poster erfahrt ihr, was amazon bietet - und was ein Tarifvertrag bieten würde. mehr...

  • 17.04.2014 Koblenz

    Amazon ohne Tarifvertrag...

    ...ist wie Ostern ohne Eier!

    Ein Tarifvertrag regelt wichtige Dinge eines Arbeitnehmers, z.B. Gehalt, Urlaubstage, Zuschläge, Weihnachts- & Urlaubsgeld. Er ist ein hohes Gut für
    abhängig Beschäftigte. Der Tarifvertrag dient zum Schutz für den/die Arbeitnehmer/innen vor Willkür und Nasenfaktor, denn darin werden Standards und Ansprüche rechtsverbindlich festgelegt. mehr...

  • 27.03.2014 Koblenz

    Deine Rechte beim Feedback-Gespräch

    Nie mehr ohne meinen Betriebsrat...

    Ständiger Leistungsdruck durch häufige Feedbackgespräche, Zielvereinbarungen, Power Hours, usw.??

    Erstens: Du bist nicht zu Akkordleistungen verpflichtet. Du hast einen ganz normalen Arbeitsvertrag, ohne Akkord. Zweitens: Eine Beurteilung der Leistung ist okay, wenn das korrekt läuft: wenn die Erfassung der Durchschnittswerte transparent ist, wenn der Betriebsrat beteiligt wird, wenn das in angemessenen Zeitabständen läuft.

    So wie es jetzt läuft, ist es nicht in Ordnung. Das möchten wir ändern, gemeinsam mit den Betriebsräten. mehr...

  • 08.03.2014 Koblenz

    Mit Rosen und einen Flyer zum internationalen Frauentag wurde an alle Kolleginnen am Standort Koblenz verteilt. Für die "traurigen" Männer gab es den Fußball-WM-Planer 2014 mit der zweiten Ausgabe "Klartext". mehr...

(C) 2014 ver.di - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 06.04.2019